Nationalpark Hohe Tauern - News-Artikel 2013



BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz als erste außerschulische Bildungseinrichtung in Kärnten mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet

Im Rahmen der Ferienmesse Wien verlieh Umweltminister Niki Berlakovich das Umweltzeichen.

Dem BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz wurde dieser Tage in Wien das österreichische Umweltzeichen für außerschulische Bildungseinrichtungen verliehen.

"Damit übernimmt der Nationalpark Hohe Tauern die Zielsetzung, eine Vorbildrolle für nachhaltiges Handeln in der Region einzunehmen und durch den sinnvollen Einsatz von Ressourcen Kosten zu sparen", betont Nationalparkreferent LHStv. Kurt Scheuch und gratuliert allen Beteiligten zu dieser Auszeichnung."Wir sind stolz, als erste außerschulische Bildungseinrichtung in Kärnten mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet worden zu sein", so Peter Rupitsch, Direktor des Nationalparks Hohe Tauern Kärnten.

Neben der Umsetzung der strengen ökologischen Richtlinien, wie Mülltrennung, Energiesenkung und Ressourceneffizienz, wird durch das Zertifikat außerdem ein qualitativ hochwertiges und an Nachhaltigkeit orientiertes Bildungsangebot garantiert.Bei der Erstellung des Bildungsprogramms wird darauf geachtet, dass soziale, ökonomische und ökologische Aspekte gleichermaßen vertreten sind. Der Lernerfolg der Besucherinnen und Besucher wird durch den Einsatz von vielfältigen Methoden und durch die Förderung von selbstständigem und kritischem Denken deutlich verbessert. Damit diese positive Entwicklung auch in Zukunft fortgesetzt werden kann, wurde ein detaillierter Maßnahmenplan entwickelt, dessen Umsetzung jährlich kontrolliert wird. 

Foto: Im Rahmen der Ferienmesse Wien verlieh Umweltminister Niki Berlakovich das Umweltzeichen. 

Fotograf: BMLFUW/Markus Rief

Zurück