Nationalpark Hohe Tauern - News-Artikel 2013



UNESCO-Auszeichnung für VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern

Urkundenüberreichung durch die UNESCO

Klima-Unterricht der spannenden Art als wertvoller Beitrag zur Weltdekade ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ ausgezeichnet

VERBUND, Österreichs führendes Stromunternehmen, und der Nationalpark Hohe Tauern, Österreichs ältester Nationalpark, haben mit der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern im Jahr 2010 ein gemeinsames Bildungsprogramm geschaffen. Das kostenlose, 4-tägige Angebot eines Klima-Projektunterrichtes hat bisher rund 4.500 Schülerinnen und Schülern in Kärnten, Salzburg und Tirol Lern-Spaß rund um das Klima und den Klimaschutz gebracht. Nun hat es auch die UNESCO überzeugt, die es heute mit dem Titel ‚UN-Dekadenprojekt‘ der Dekade ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ ausgezeichnet hat.

VERBUND und Nationalpark Hohe Tauern sind nicht nur Nachbarn in den Hohen Tauern sondern auch Partner wenn es um den Klimaschutz geht. 2010 wurde die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern gegründet. Seither besuchen speziell ausgebildete Nationalpark-Ranger Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Schulstufe. Im Gepäck haben sie genug spannendes und lehrreiches Material für einen 4-tägigen Projektunterricht, der sich ganz den Themen Klima und Klimaschutz widmet.

Bewusstsein schaffen

In der Klimaschule gibt es keinen erhobenen Zeigefinger. Durch Experimente, Beobachtungen in der Natur und das Schaffen für Verständnis von Zusammenhängen wird den Schülerinnen und Schülern die Notwendigkeit des Klimaschutzes bewusst. Gleichzeitig erkennen sie, wie sie selbst jeden Tag zum Schutz des Klimas beitragen können.

Dieses einzigartige Bildungsangebot ist für Klasen der 4. bis 8. Schulstufe in Kärnten, Salzburg und Tirol kostenlos. Bisher haben rund 4.500 Schülerinnen und Schüler den Klimaunterricht besucht. Die Evaluierung zeigt, dass die jungen Klimaschützerinnen und Klimaschützer das erworbene Wissen in ihre Familien tragen und dort Verhaltensänderungen, z. B. bei der Zusammenstellung der Schuljause aus regionalen oder saisonalen Produkten, bewirken.

UN-Dekadenprojekt

Dieses einzigartige und nachhaltige Bildungsangebot zur Förderung des Klimaschutzes hat auch die UNESCO-Jury überzeugt. Bei der Auszeichnungsfeier am 6. Dezember 2012  wurde die Auszeichnung ‚UN-Dekadenprojekt‘ offiziell verliehen.

DDr. Karl Gollegger, einer der Gründungsväter der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern nahm für VERBUND die Auszeichnung entgegen und blickte mit seinen Dankesworten in die Zukunft: „In der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern wollen wir vermitteln, welchen Beitrag jede und jeder Einzelne
zum Klimaschutz leisten kann. Um noch mehr junge Menschen zu erreichen, arbeiten wir bereits an der Ausweitung des Angebotes um die 9. und 10. Schulstufe."

Zurück