Nationalpark Hohe Tauern - News-Artikel



Steinwild-Projekt wird die nächsten 5 Jahre von der Stieglbrauerei unterstützt

Schwerpunkt wird auf Monitoring und dem Einfluss des Klimawandels liegen

Stiegl unterstützt ab sofort das Steinwild-Projekt im Nationalpark Hohe Tauern.

Mit der Unterstützung des Steinwild-Projekts in den Hohen Tauern setzt die Privatbrauerei Stiegl ihre vor rund 20 Jahren begonnene Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern fort. Am Mittwoch, 17. Oktober 2012 unterzeichneten Landesrätin Dr. Tina Widmann, Vorsitzende des Nationalparkrates Hohe Tauern, Stiegl-Chef Dr. Heinrich Dieter Kiener und Mag. Peter Rupitsch, Geschäftsführer Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern den Vertrag.

 

Salzburgs Nationalpark-Landesrätin Tina Widmann sieht im Engagement von großen Unternehmen bei der Unterstützung von Nationalparkprojekten auch eine Bestätigung und Wertschätzung der Leistungen des Nationalparks. "In allen Bereichen, von der Forschung, Umweltbildung, dem Artenschutz bis hin zu den ganz großen Infrastruktureinrichtungen wie dem Nationalparkzentrum in Mittersill wollen Sponsoren nicht nur präsent sein, sondern auch einen Beitrag zu einer erfolgreichen Weiterentwicklung leisten", so die Landesrätin, die sich bei Stiegl-Chef Heinrich Dieter Kiener ganz herzlich für das Engagement bedankte.

„Ein intakter Lebensraum ist für so sensible Tiere wie das Steinwild eine Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Das gleiche gilt für die Zutaten unserer Stiegl-Biere. Wir freuen uns, den Nationalpark Hohe Tauern weiterhin bei wichtigen Naturraum-Projekten unterstützten zu können“, so Stiegl-Chef Kiener.

Dank der Initiative des Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern ist es gelungen für ein so wichtiges Projekt den jahrelangen Vereinspartner Stiegl zu gewinnen. Seit Jahren engagiert sich der Verein dafür, wichtige Naturschutzprojekte im Nationalpark Hohe Tauern zu unterstützen und oftmals bei namhaften Firmen Sponsorgelder zu lukrieren.

Projekt Steinwild

Seit den 1960ger Jahren hat die heimische Jägerschaft das Steinwild wieder in den Hohen Tauern eingebürgert. Seit der Gründung des Nationalparks Hohe Tauern vor über 30 Jahren ist das Steinwild eine wichtige Leitart des Nationalparks, welche in den letzten Jahren bereits genetisch untersucht wurde. Auch wurden einige Tiere mittels GPS-Sendern in ihrem Raumverhalten analysiert. Derzeit leben an die 1.000 Stück Steinwild in der Nationalparkregion Hohe Tauern.

Diese ersten Ergebnisse dienen nun als Basis für weitere Forschungen. Die nächsten Jahre soll ein fundiertes Monitoring der Wildart weitere wichtige Daten liefern. Datenauswertungen unter anderem aus Gewichts- und Hornvermessungen, sowie dem Wanderverhalten der Tiere, sollen Aufschluss über die Entwicklung der Population geben. Die gewonnen Daten werden auch mit den aktuellen Klima- und Wetterdaten verglichen um Aussagen über eventuelle Zusammenhänge der äußeren Einflüsse auf die Entwicklung des Steinwildes tätigen zu können. Ein weiterhin wichtiger Partner des Projekts wird auch die heimische Jägerschaft sein. Ihre Mitwirkung bei den häufigen Reviergängen zur ausführlichen Beobachtungen des Steinwildes wird benötigt, um die Erstellung von aussagekräftigen, langfristigen Datenreihen zu gewährleisten.


Bildtext: Stiegl unterstützt ab sofort das Steinwild-Projekt im Nationalpark Hohe Tauern. Erst kürzlich wurde der Vertrag in der Stiegl-Brauwelt unterzeichnet. Im Bild sitzend (v.l).: die aktuelle Ratsvorsitzende des Nationalparks Hohe Tauern LR Tina Widmann, Stiegl-Eigentümer Dr. Heinrich Dieter Kiener, der Kärntner LAbg. Bgm. Peter Suntinger. stehend (v.l.): Tirols Nationalpark-Direktor Dipl.Ing. Hermann Stotter, Steinbock-Projektleiter Klaus Eisank und Kärntens Nationalparkdirektor Mag. Peter Rupitsch. Bild: Neumayr, Abdruck honorarfrei!

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Projektleitung Steinwild: Nikolaus Eisank, Nationalpark Hohe Tauern, Tel: 04784 701-0 / 06646202356

Helene Mattersberger, Öffentlichkeitsarbeit Nationalpark Hohe Tauern, Tel: 06642516166

Zurück