View the embedded image gallery online at:
http://www.hohetauern.at/de/?option=com_content&view=category&layout=blog&id=56&Itemid=19#sigProId25c38d3994

Flussuferläufer

Flussuferläufer

Actitis hypoleucos

Kräftiger, gerader Schnabel. Oberseite braungrau und mit zartem Wellenmuster, Unterseite weiß. 
Brütet am Ufer von natürlichen Flüssen und Seen, auf Flussinseln und felsigen Ufern. Benötigt locker bewachsene Kies- und Schotterbänke. Das Nest wird in einer Bodenmulde nah am Ufer gebaut, Brutzeit von Mai bis Juli. Nahrung: Kleine Insekten. Typisches Verhalten: Wippt häufig mit seinem Hinterteil. In den Hohen Tauern brütet er nur vereinzelt, auf Durchzug ist er aber relativ häufig zu beobachten. Im Winter zieht er in den Süden Afrikas. Aufgrund der Regulierung von Flüssen selten geworden.

 

Weiterlesen: Flussuferläufer

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter