View the embedded image gallery online at:
http://www.hohetauern.at/de/?option=com_content&view=category&layout=blog&id=47&Itemid=19#sigProId25c38d3994

Haubenmeise

Haubenmeise

Parus cristatus

Oberseite braun, Unterseite weiß. Schwarz-weiß gesprenkelte Federhaube. 10-12 cm lang. 
Lebt in Nadelwäldern bis zur Baumgrenze, die Fichte ist der bevorzugte Lebensraum. Nahrung: Insekten, Insektenlarven, Spinnen, Samen, Nüsse. Meist das ganze Jahr über paarweise. Zur Warnung vor Feinden dienen hohe Schreie. Mit dem Schnabel werden Insekten aus Spalten und Ritzen herausgeholt. Brütet von April bis Juni. Baut ein Nest aus Moos und Flechten in Baumhöhlen und Baumstümpfen. Brütet auch in alten Eichhörnchenkobeln und im Unterbau von noch bewohnten Greifvogelhorsten. 6-7 Eier.

Weiterlesen: Haubenmeise

Kohlmeise

Kohlmeise

Parus major

Bis 14 cm lang. Schwarz-weißer Kopf, Unterseite gelb, schwarzes Band über Brust und Bauch. Flügel und Schwanz blaugrau. 
In jeglichen Wäldern, Parks und Gärten. Bevorzugt lichte, aufgelockerte Bestände. Höchste Brutvorkommen liegen in 1600 m Höhe. Nahrung: Insekten und ihre Larven, Spinnen, Samen, Nüsse. Häufig an Futterstellen anzutreffen. Brütet 1-2 Mal von April bis Juli. In Baumhöhlen oder Nistkästen wird ein Nest aus Moos, Wurzeln und Halmen angelegt und mit Haaren ausgepolstert. 6-12 Eier. Das Weibchen brütet alleine, das Männchen versorgt es mit Nahrung. Die Jungen werden v.a. mit Raupen gefüttert.

Weiterlesen: Kohlmeise

Tannenmeise

Tannenmeise

Parus ater

Kleinste heimische Meise (10-12 cm lang). Schwarzer Kopf, weiße Wangen, weißer Nackenfleck. Oberseite grau, Unterseite weißlich. 
Lebt in Nadelwäldern bis zur Baumgrenze, auch in Parks und Gärten mit Nadelbäumen. Nahrung: Insekten und ihre Larven, Spinnen, Samen, Nüsse. Turnt zur Nahrungssuche geschickt in Nadelbäumen herum. Häufig an Futterhäuschen. Außerhalb der Brutzeit oft in Gruppen mit anderen Meisenarten. Brütet 2 Mal von April bis Juni. In Mauerlöchern, Baum- und Erdhöhlen wird in Bodennähe ein Nest aus Moos und Spinnweben angelegt und mit Haaren ausgepolstert. 6-10 Eier. Einer der häufigsten Vögel der Bergwälder.

Weiterlesen: Tannenmeise

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter