Punktierter Enzian

Punktierter Enzian

Gentiana punctata

25-60 cm hoch. Blätter gegenständig. Blüten glockenförmig, blaßgelb, innen mit schwarzen Punkten. In den oberen Blattachseln zu mehreren gehäuft.
In Magerweiden, Hochstaudenfluren, zwischen Alpenrosengebüsch. Auf lange schneebedeckten, kalkarmen, tiefgründigen Böden. Von 1400 bis 2800 m. Verbreitung: Alpen, Karpaten, Sudeten, Balkan. Die Wurzel enthält Bitterstoffe. Früher wurde der Wurzelstock ausgegraben, um einen verdauungsfördernden Magenbitter herzustellen. Der Name Gentiana geht auf den kräuterkundigen König Gentis (Altertum) zurück, der den Enzian als Heilkraut empfohlen hat. Blüht von Juni bis September. Gänzlich geschützt!

Weiterlesen: Punktierter Enzian

Stengelloser Enzian

Stengelloser Enzian

Gentiana acaulis

5-10 cm hoch. Rosettenblätter 3-10 cm lang. Sehr kurzer Stengel. Einzelne, endständige Blüten. Krone glockig, dunkelblau, 5-6 cm lang, mit breit dreieckigen Zipfeln.
Auf kalkarmen, sauren, humosen Böden. Auf trockenen Matten, Steinböden, Halden. Von 1200 bis 2800 m Höhe. Verbreitung: Spanien, Jura, Alpen (v.a. Zentralalpen), Karpaten, Balkan. Im Unterschied zum kalkliebenden Clusius-Enzian (Gentiana clusii) hat der Stengellose Enzian olivgrüne Längsstreifen an der Innenseite der Kronblätter und breite Buchten zwischen den Kelchzipfeln, die durch ein zartes Häutchen verbunden sind. Auf der Rückseite der 1-Cent Münze. Blüht von Mai bis August.

Weiterlesen: Stengelloser Enzian

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter