Schlechtwettertipp: Ausstellungen in der Tiroler Nationalparkregion

Es muss nicht immer eine Wanderung oder Bergtour sein: Die vielfältige Welt des Schutz-
gebietes können Besucher auch bei abwechslungsreichen und spannenden Ausstellungen in
den Osttiroler Nationalparkgemeinden entdecken. Eine kleine Auswahl:

„Im Banne des Großglockners“
Kals:
Eine umfangreiche Ausstellung rund um den höchsten Berg Österreichs zeigt das Glocknerhaus in Kals.
Die Besucher erwarten spannende Geschichten von der Erstbesteigung des Großglockners, Informationen über die verschiedenen Aufstiegsrouten, aber auch großartige Mineralienfunde aus der Glocknergruppe. Die Ausstellung wurde 2014 neu gestaltet.

„Jenseits der Zeit“
Virgen:
Aus dem Blickwinkel verschiedener Virger Persönlichkeiten betrach tet man die Kulturlandschaft des Dorfes in Einklang mit dem umliegenden Nationalpark Hohe Tauern. Jede Geschichte wird durch eine Wanderung im Virgental direkt erlebbar. Auf dieseWeise werden die Besucher inspiriert, den Spuren der Geschichtenerzähler in der Landschaft zu folgen. Die Schau ist ab Sommer 2015 zu sehen.

"Wege ins Freie"
Matrei:
Zum 150-Jahr-Jubiläum des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) wurde im Matreier Kesslerstadel eine sehenswerte Ausstellung gestaltet. Mit Touchscreens, Filmen und Hörstationen lernen die Besucher die Geschichte des ÖAV und die Naturschutzgeschichte rund um den Nationalpark Hohe Tauern kennen. Einzigartige Exponate kommen ebenso wenig zu kurz wie alpinistische Infos aus der Region – natürlich auch rund um Großglockner und Großvenediger.

"Erlebnis Zirbe"
St. Jakob in Defereggen:
Einem ganz besonderen Baum widmet sich diese Ausstellung im Handelshaus St. Jakob. Begleitet von angenehmem Zirbenduft erfahren die Besucher viel Wissenswertes über die Zirbe, die bis zu 1.000 Jahre alt werden kann. Die Ausstellung soll auch dazu animieren, den nahegelegenen Oberhauser Zirbenwald, den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen, zu erkunden.

 

Informationen zu Öffnungszeiten

Besucherservice Tirol
Tel.: 04875/5161-10


Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter